Funktionsdiagnostik

Unser Kiefer ist ein wahres Wunderwerk: Er hat eine Muskelkraft bis zu 400 Kilogramm und kann gleichzeitig minimale Veränderungen, wie ein Haar zwischen den Zähnen, erspüren. In diesem hochsensiblen System zu arbeiten, erfordert Präzision, Feinfühligkeit und Kompetenz.

Für das Zubeißen müssen Ihre Zähne, Muskeln, Gelenke, Faszien, Bänder und Knochen optimal zusammenarbeiten. Als wäre das nicht schwierig genug, haben feinste Stoffwechselkomponenten (z. B. Enzyme), Hormone und Gemütszustände, wie z. B. Stress, Einfluss auf Ihren Kiefer. So können unmittelbare und oft über längere Zeit unbemerkte Schädigungen entstehen. Eine Beinlängen-Differenz kann genauso Grund für eine gestörte Bisssituation sein wie Wirbelsäulenprobleme oder ein Unfall. Auch Tinnitus, Migräne, Rücken- und Nackenschmerzen können auf Störungen innerhalb und außerhalb des Kausystems hinweisen.

Wir gehen respektvoll und sensibel mit diesem komplexen System um. Es bedarf oftmals einen Blick weit über den „zahnmedizinischen Tellerrand“, um diese Zusammenhänge vollständig zu erfassen. Um Ihnen eine ganzheitlich ausgerichtete Therapie zu garantieren, kooperieren wir gerne mit Ihrem Arzt, Physiotherapeuten und Heilpraktiker.

Wir Behandler wissen von der Tragweite dieses Gebietes und sorgen dafür, dass wir mit unserer Arbeit zu Ihrer gesundheitlichen Entlastung beitragen, versprochen!